The Band

MARSHALL COOPER - INGLORIOUS NASTY BRASS

Marshall Coopers rockiger Brass Band-Sound ist Sollbruchstelle und Alleskleber zugleich und überschreitet nur zu gerne die festgetrampelten Pfade zu Pop, Funk n’ Surf, TexMex, Rhythm ’n‘ Blues und den Soundtracks des legendären Indie- und Exploitation-Kinos. Mit der Kombination aus Bläserunwucht, kraftvoll-trashigem Drumsound und einem bisweilen artifiziellen Hang zur Turntablelistik verkörpern Marshall Coopers Kompositionen einen eindrucksvollen Roughmix aus schneidigem Bläserspektakel und der ungenierten Attitude legendärer Rockbands der 80iger und 90iger Jahre. Raus kommt, was rauskommen muss: Tanzbares Soul Food, gespickt mit virtuoser Würze, ironischer Leichtigkeit und einem charismatischen Eigengeschmack, der bis dato in keinen Genretopf passt.

REFERENZEN

SWR, ZDF, Ruhrfestspiele Recklinghausen, Fabrik Hamburg Altona, Oldenburger Promenade, Frankfurter Hof Mainz, Jazz & Joy Worms, Jazzclub Tonne Dresden, Woodstock der Blasmusik (A), Zeltfestival Steinegg (I), Sauerland Brass Festival, Schauspiel Leipzig, Staatstheater Mainz, Schön Schön Mainz, Alte Schmelze Wiesbaden,Gürzenich Köln, Live Club Bamberg, Schirn Kunsthalle Frankfurt, Domizil Dortmund, Burg Herzberg Festival, Jazzrally Düsseldorf, Jazzfestival Bamberg, Schirn Kunsthalle Frankfurt, Big Sounds Festival Böblingen u.v.m

about_image_02